Home
Nach oben

Wir sind nach
EQ kompakt Phase 3
zertifiziert

Eine mögliche Variante des Anzeigens (Verweisens) der gefundenen Person ist das Rueckverweisen.
 

Nachdem der FSH eine Person gefunden hat, eilt er auf direktem Weg zur Hundeführerin oder zum Hundeführer zurück und zeigt unmissverständlich an, dass er gefunden hat. Der Hund führt nun die Hundeführerin oder den Hundeführer auf direktem Weg zur gefundenen Person.

Vorteil des Rückverweisens:
Für die gefundene Person eine sehr schonende Methode. Die vermisste Person wird nicht durch lautes Bellen verängstigt oder gar bedrängt.

Nachteil gegenüber Verbellen:
Für Trümmerarbeit nicht geeignet.

Geübt und auch überprüft wird dies mit Verweisübungen (Offenen Anzeigen), bei denen sich die zu verweisende Person in direktem Sichtkontakt befindet.